Nachtbluete

Enjoy your life to the fullest!
Allgemein

Jenny Colgan – Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg (Liebesroman): 3 Sterne

Inhalt: Es weihnachtet sehr an Cornwalls Küste, und Polly hat nur ein Ziel: Dieses Fest der Liebe muss das Beste aller Zeiten werden. Aber wann verläuft das Leben schon nach Plan? Prompt schneit ihre Freundin in der Bäckerei vorbei und vertraut ihr ein heikles Geheimnis an, das bald nicht mehr zu verbergen sein wird. Wird es Polly trotzdem gelingen, mit ihrem Freund Huckle und Papageientaucher Neil das fröhlichste aller Feste zu feiern?

Cover: hübsch. Passend zu Weihnachten.

Meine Meinung: Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Ich habe das Buch gelesen, weil ich etwas Weihnachtliches lesen wollte. Das ist mir nur zum Teil gelungen. Leider wird hier viel über die Nachteile von Weihnachten berichtet wie viel Arbeit am Jahresende, Streit mit den Lieben, verschiedene Vorstellungen wie das schönste Weihnachten auszusehen hat. Die Story fand ich ganz nett mit Pollys Vater und den Problemen, die sich daraus ergeben oder mit ihrer Freundin. Mir kamen allerdings die Abschnitte, in denen die ganzen reichen Leute vorkamen, übertrieben vor und wie eine unterschwellige starke Kritik an Reichtum. Das konnte ich nicht so ganz nachvollziehen. Weiterhin fand ich Pollys Freundin und ihren Freund seltsam, konnte mit keinem der beiden warm werden und ihre Probleme daher auch nicht so ganz nachvollziehen. Schade! Weiterhin wurde das Buch sehr umgangsprachlich geschrieben, was mich ständig aus dem Lesefluss geworfen hat. Trotz allem kam dann am Ende noch weihnachtliche Stimmung auf, danke dafür!

Fazit: Ganz nettes Weihnachtsbuch, aber zu umgangssprachlich geschrieben.
3 von 5 Sternen.

Anmerkung (Werbung): Mir wurde dieses Ebook kostenlos als Rezensionsexemplar von NetGalley zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

Daten:
Taschenbuch Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Piper
ISBN-13: 978-3492311533
Sprache: Deutsch
Empfohlenes Alter: Erwachsene
Preis: 10,00 €, Kindle Edition: 8,99 €

Schreibe einen Kommentar